Maurer/-in EFZ

Maurer erstellen Neubauten und sanieren bestehende Gebäude. Ihre Aufgaben erledigen sie meist im Team, mit traditionellem Handwerk und modernsten Maschinen. Je nach Baustelle führen Maurer Betonierarbeiten mit Schalungen und Bewehrungen aus oder erstellen Mauerwerke und Dämmungen. Weitere Aufgabengebiete sind Verputzarbeiten, Bodenbeläge, Versetzarbeiten und Kanalisationen.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule

Fachunterricht: Baustoffkunde, Baukonstruktion (Mauerwerksbau, Beton- und Stahlbetonbau, Grundbau und Erdbau u.a.), Fachrechnen, Fachzeichnen. Mit einer grossen Materialsammlung und Plänen von ausgeführten Bauobjekten ist die Verbindung zur Praxis auf der Baustelle 1:1 gewährleistet.
Stützkurse für die Lernenden mit schwächeren Leistungen sowie Freifachkurse für die Lernenden mit stärkeren Leistungen ergänzen das umfassende Angebot.

Allgemeinbildender Unterricht und Sport & Gesundheit

Berufsmatura

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Überbetriebliche Kurse

72 Tage über Ausführungsgrundlagen (Baustoffe, Pläne usw.), Bauausführung, Auftragsüberwachung

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis «Maurer/-in (Hochbau) EFZ» bzw. «Maurer/-in (Tiefbau) EFZ»

Weiterbildung

  • Zusatzlehre z.B. als Hochbauzeichner/-in, Bauzeichner/-in
  • Berufsprüfung (BP): Baupolier/-in (Hochbau), Baupolier/-in (Tiefbau), Baupolier/-in (Verkehrswegbau), Baustoffprüfer/-in (Beton und Mörtel)
  • Höhere Fachschule: Bauführer/-in (Techniker/-in HF) u.a.
  • Höhere Fachprüfung (HFP): Baumeister/-in, dipl. Bauleiter/-in Hochbau, dipl. Bauleiter/-in Tiefbau u.a.
  • Fachhochschule: Bachelor FH in Bauingenieurwesen, Bachelor FH in Architektur u.a.

Weitere Informationen

Schweizerischer Baumeisterverband
Baumeister-Verband Aargau
Toby on Tour Roadshow
Maurerlehrhallen Sursee